EselWildnis-Tage

Packeseltouren Brandenburg bietet in Zusammenarbeit mit der Wildnispädagogin Birgit Rabold seit 2019 die EselWildnis-Tage an:

 

Herde

 

EselWildnis am 15. April 2020, 10-17 Uhr

Esel pur - Wie kommunizieren Esel und wie wir mit ihnen? Werden Sie selbst zum Esel! Ein ganzer Tag inmitten einer Herde Esel in der Wildnis, begleitet von einer Eselexpertin und einer Wildnispädagogin.

Eselkuss

Die "Verwandlung" hat geklappt - "Esel" und Esel nehmen Kontakt auf und bekunden ihre Zuneigung!

Esel sind neugierige und sehr soziale Wesen – von ihrer freundlichen Sanftheit und ihrem Humor können wir viel lernen. Einen ganzen Tag lang (15. April) oder auch zwei (9./10. Mai) haben wir Gelegenheit dazu!

Zusammen mit einer freilaufenden Herde Esel ziehen wir in der wilden Natur des Nationalparks Unteres Odertal umher und lernen, was Esel in ihrer Umgebung wahrnehmen, wie sie miteinander kommunizieren und wie sie auf Gefahr reagieren. Spielerisch nutzen wir dabei unsere eigenen Wahrnehmungssinne, riechen, fühlen, und lauschen, um mit den Eseln in Kontakt zu treten. Da kann es auch mal passieren, dass uns ein Esel von hinten überrascht, um mit uns zu spielen oder uns seine Sympathie auf unvermutete Weise zeigt…

Als Krönung des Tages werden wir selbst zum Esel! Wir verwandeln uns als Gruppe in eine Herde Esel, imitieren die Esel-Sprache und -Körperbewegungen, wittern Leckereien und auch Gefahren, verteidigen uns gegebenenfalls gegen angreifende Tiere, und wer will, darf sich natürlich auch gerne im Sand wälzen…

Es ist ausgesprochen aufregend und spannend, die eigene menschliche Perspektive zu verlassen und als Esel die Umgebung erleben! Das Imitieren von Tieren ermöglicht uns, mit unserem Körper die Natur zu erfahren, weckt unsere eigene Verspieltheit und Lebensfreude und schult unsere Intuition und unsere Instinkte – herzlich willkommen dazu!

Besondere Hinweise:

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung nötig.

Preis:

95 Euro pro Person, inkl. Mittagspicknick in Bioqualität.

Für Menschen ab 8 Jahre, Einzelanmeldungen möglich.

 

 

EselWildnisPflanzen am 9.-10. Mai 2020, jeweils 10-17 Uhr

Esel meets Genuss - Zwei Tage inmitten einer Herde Esel unterwegs sein und essbare Wildnis entdecken, begleitet von einer Eselexpertin und einer Wildnispädagogin: Wildlife pur, Esel erleben, Wildpflanzen erleben, wilde Gaumenfreuden geniessen, Kommunikationserlebnisse mit Tier und Pflanze, mit dem eigenen Körper die Natur erfahren – die Wonne für die Sinne!

RebecRafaBirken

Getarnt hinter Birken? Oder ist Birkenrinde wohl schmackhaft? Oder alles nur Zufall?

Esel sind nicht nur neugierige, spielerische und humorvolle Wesen, sie sind auch echte Feinschmecker – wie wir auch! Gemeinsam mit den Eseln entdecken wir die wilden Genüsse der Wildpflanzenwelt.

Zwei Tage lang ziehen wir in einer Herde Esel in der wilden Natur des Nationalparks Unteres Odertal umher und lernen, wie Esel ihre Umgebung wahrnehmen, wie sie miteinander kommunizieren und was sie liebend gerne fressen. Spielerisch nutzen wir dabei insbesondere unsere eigenen Wahrnehmungssinne, riechen, fühlen und lauschen, um mit ihnen und der pflanzlichen Umgebung in Kontakt zu treten. Es mag überraschen, aber nicht nur Esel kommunizieren miteinander und mit uns, sondern auch Pflanzen sind dazu in der Lage! Es ist absolut genüsslich zu erleben, was wir alles wahrnehmen können, wenn wir den Schalter auf „Sinne“ klicken!

Als Highlight an Tag 1 werden wir selbst zum Esel! Wir verwandeln uns als Gruppe in eine Herde Esel, imitieren die Esel-Sprache und -Körperbewegungen, wittern Leckereien und auch Gefahren, verteidigen uns gegebenenfalls gegen angreifende Tiere und wer will, darf sich natürlich auch gerne im Sand wälzen…

Highlight an Tag 2: Perspektivwechsel Pflanze - wir entdecken die faszinierende Vielfalt an essbaren Wildpflanzen, futtern uns durch die Landschaft (nach Eselsart), lassen uns von der Sammlerleidenschaft packen und bereiten einen köstlichen Snack fürs Picknick. Und zum krönenden Abschluss verwandeln wir uns in eine Knoblauchsrauke, ein Labkraut oder einen Gundermann.

Es ist ausgesprochen aufregend und spannend, mal die eigene menschliche Perspektive zu verlassen und sowohl als Esel als auch als Pflanze die Umgebung zu erleben! Das Imitieren von anderen Lebewesen ermöglicht uns, mit unserem Körper die Natur zu erfahren, weckt unsere eigene Verspieltheit und Lebensfreude und schult unsere Intuition und unsere Instinkte – herzlich willkommen dazu!

 

Besondere Hinweise:

Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung nötig.

Übernachtung organisieren die Teilnehmer selbst. Hinweise gibt es z.B. hier auf der Website unter "Links" oder auf https://dörfer.net/doerfer/regionale-unterkuenfte .

Am 9. Mai wollen wir am Abend auf dem Hof von Packeseltouren Brandenburg noch zu einem Lagerfeuer zusammenkommen, um den ersten Tag ausklingen zu lassen.

Preis:

199 Euro pro Person, inkl. Mittagspicknick in Bioqualität sowie alle Utensilien, die wir brauchen, um schmackhafte Wildpflanzensalate zu bereiten.

Für Menschen ab 8 Jahre, Einzelanmeldungen möglich.