Das Team

Möchten Sie sich vorab mit "Ihren" potenziellen Wanderbegleitern bekannt machen?

 

Eselgang_Team

 

Ihr Team von Packeseltouren Brandenburg umfasst eine bunte Herde aus 13 Eseln, vier Maultieren, einem Shetlandpony und einem wahrhaftigen Pippi-Langstrumpf-Pferd; sowie Sarah und Anabella Fuchs, verantwortlich für Wohl und Wehe der Tiere und fachkundige Begleiterinnen ihrer Packeseltour:

 

Richard, Großesel, geb. 2001

Status: Profi als Pack-, Reit- und Kutschesel, tuniererfahren

RichardTeam

Richard ist ein andalusischer Großeselmix mit einer Schulterhöhe von 1,35 m. Er ist geboren und aufgewachsen im Eselpark Nessendorf und stammt aus "guten Verhältnissen". Der Wallach ist hervorragend ausgebildet und ein routinierter Begleiter für Ihre Packeselwanderung.

 

Kleines Mu, Maultier, geb. in den 1980ern

Status: Pensionär

Muli

Das Kleine Mu ist mit mehr als 30 Jahren zusammen mit Bifi (s.u.) das älteste Tier der Herde. Es ist bis 2012 ein absolutes Verlasstier und unermüdlicher Arbeiter als Pack- und Reittier gewesen. Aber nun müssen wir akzeptieren, dass die Jugend und das Leben nie unendlich sind. Das Kleine Mu ist seit 2013 im Ruhestand. In seinem fortgeschrittenen Alter steht es nun nicht mehr so sicher auf seinen vier Füßen, wie ihm lieb wäre.

 

Rafaela, Großesel, geb. 2004

Status: Fortgeschrittener Azubi als Packesel

RaffaelaTeam

Rafaela ist Tochter ungarischer Großesel. Mit 1,38 m Schulterhöhe ist sie das größte Tier der Herde, aber ihr Wesen ist sanft und freundlich. Ihre beste Freundin ist Greta (s.u.), mit der sie 2008 nach Brandenburg kam. Zuvor war sie in der Nähe von Würzburg auschließlich in der Landschaftspflege tätig und hatte noch keine Ausbildung genossen. In der Zwischenzeit hat Rafaela eine wunderschöne Tochter geboren (Rebecca, s.u.), die bereits selbst erwachsen ist. Rafaelas Ausbildung wurde in Angriff genommen, aber ein Profi ist die Stute noch nicht.

 

Rebecca, Großesel, geb. 2009

Status: Jungprofi als Packesel

Rebecca

Rebecca (links) ist die Tochter von Rafaela und eine Kopie ihrer Mutter, sowohl was das Aussehen als auch das Wesen anbelangt. Sie ist der jüngste Esel der Herde und war lange untrennbar mit ihrer Mami verbunden. Inzwischen ist sie aber doch erwachsen geworden, und im Winter 2012 begann endlich ihre Ausbildung. Sie stellt sich ganz wunderbar an und hat 2015 ihr drittes Lehrjahr erfolgreich abgeschlossen. Seit 2016 kann sie sich endlich Profi-Packesel nennen, auch wenn ihr jugendliches Alter hin und wieder noch zum Vorschein kommt.

 

Jago, Hausesel, geb. 2007

Status: Profi als Packesel

Jago

Der bunte Jago vergnügt sich am liebsten mit seinem jüngeren Freund Pimiento (s.u.), und begann 2011 erfolgreich mit seinen ersten Packeseltouren. Er beweist Mut und Umsicht in der "großen weiten Welt", insbesondere, wenn man an das schüchterne und ängstliche Wesen zurück denkt, als das er zu Packeseltouren Brandenburg kam. Er ist inzwischen sehr routiniert im Wandern, so dass er seit 2013 ein vollwertiges Mitglied des Packesel-Teams ist.

 

Greta, Hausesel, geb. 2003

Status: Profi als Pack- und Reitesel

Greta.JPG

Greta war wie Rafaela (s.o.) früher ein reiner Landschaftspflege-Esel. Seit ihrem Eintritt bei Packeseltouren Brandenburg hat sie nun schon viel gelernt und wandert seit 2008. Zwar ist sie nach wie vor am glücklichsten, wenn sie hinter einem anderen Esel herlaufen darf, aber seit 2015 gelingt es auch schon oft, eine Tour mit Greta anzuführen. Seit 2013 darf sie auch als Reitesel mitarbeiten. In jedem Fall erobert sie regelmäßig alle Herzen im Sturm.

 

Lerche, Großesel, geb. 1999

Status: Profi als Pack- und Reitesel

Lerche_Team

Lerche ist vermutlich eine Bulgarische Großeselstute. Bis 2008 lebte sie in Mecklenburg-Vorpommern bei einem Händler, dem sie Jahr für Jahr Eselfohlen für den Verkauf gebar. Zu Packeseltouren kam sie im April 2008, wieder tragend, und schenkte ihrem Sohn Nero (s.u.) am 9. Juni 2008 das Leben. Inzwischen ist Nero schon erwachsen. Seit 2010 hat sich Lerche an vielen Wanderungen beteiligt. Allerdings hat die Stute schwache Gelenke und macht seit 2016 nur noch hin und wieder Spaziergänge ohne Gepäck.

 

Nero Corleone, Großesel, geb. Juni 2008

Status: Profi als Packesel

Nero

Nero Corleone ist der Sohn von Lerche (s.o.) und kam am 9. Juni 2008 in Stolzenhagen zur Welt. Inzwischen hat er sich zu einem stattlichen Esel entwickelt und ist erwachsen. Seiner Mutter sieht er verblüffend ähnlich. Seit 2012 übt er sich als Packesel und darf sich seit 2015 Profi nennen. Trotzdem ist er noch auf verständnisvolle Wanderer angewiesen, die ihm anfangs ein wenig Mut machen.

 

Wirbelwind, Shetlandpony, geb. 1997

Status: Herdenanführer

Pony_Team

Wirbelwind ist zwar kein Esel und auch kein Maultier; dafür ist dieser nur 99 cm kleine Kerl der Anführer der Herde. Alle Huftiere lieben und fürchten ihn zugleich, und Wirbelwind beschützt seine eseligen Herdenmitglieder ohne wenn und aber gegen tierische Eindringlinge und Rivalen. Er hat in seiner Jugend eine hervorragende Ausbildung genossen, inzwischen ist er aber wegen verschiedener Hufprobleme meist nicht im Einsatz. Seit 2015 hat Wirbelwind aber wieder ein "eigenes Mädchen", mit dem er kleinere Ausflüge unternimmt.

 

Marlene, Hausesel, geb. 2000

Status: Frühverrentet wegen unheilbarer Gelenksarthrosen

Marlene_Team

Marlene ist eine ausnehmend liebenswürdige Eselin, daher besonders geeignet für Kinder und ängstliche Personen zur ersten Kontaktaufnahme. Mit einem Stockmaß von etwa 1,10 m hat sie eine schöne Größe auch für kleinere Kinder. Leider kann Marlene keine längeren Wanderungen mehr machen; sie hat in beiden Hinterbeinen schwerwiegende Gelenksarthrosen. Bisher hält sie sich aber tapfer und unterstützt die anderen Eselstuten bei der Landschaftspflege. In den letzten Jahren geht es Marlene aus unerfindlichen Gründen aber wieder besser als je zu vor, so dass sie in jüngerer Zeit wieder den ein oder anderen Eselspaziergang mitmachen konnte.

 

Azúcar, Zwergesel, geb. 2003

Status: Profi als Pack- und Reitesel

Azúcar

'Azúcar' ist spanisch und bedeutet 'Zucker', und das ist diese zierliche Stute: zuckersüß, unendlich niedlich, rohrzuckerfarben und 1,04 m groß. Am glücklichsten ist Azúcar inmitten von lauter Menschen, die sie tätscheln und kraulen. Am 10. Februar 2009 brachte sie ihren Sohn Pimiento (s.u.) in Stolzenhagen zur Welt. Der kleine Draufgänger ist natürlich schon lange erwachsen. Azúcar nimmt wieder ganz selbstverständlich an den Eseltouren teil. Sie ist ein äußerst selbstbewusster Esel, der wunderbar mit dem wandert, der ihr mit größtem Wohlwollen begegnet.

 

Pimiento Miropoldi, Zwergesel, geb. 2009

Status: Jungprofi als Packesel

Pimiento

Pimiento ist der Sohn von Azúcar (s.o.) und ein echter Draufgänger. Er kam am 10. Februar 2009 in Stolzenhagen zur Welt. Inzwischen ist er erwachsen und sogar etwas größer als seine Mutter, aber nicht minder niedlich als am ersten Tag. Der Kleine ist ein selten aufgewecktes und zutrauliches Kerlchen und tobt am liebsten mit seinem besten Freund Jago herum. Nachdem Pimiento 2014 bis 2016 erfolgreich zahlreiche Wanderungen absolviert hat, kann er 2017 als Jungprofi in die nächste Saison gehen.

 

Felix, Hausesel, geb. 1998

Status: Profi als Pack- und Reitesel
Felix

Felix ist ein typischer "grauer" Esel, nur im Winter bekommt er eine etwas bräunliche Fellfarbe, wie auf dem Foto. Felix zog im Sommer 2012 aus dem Oderbruch ins Odertal. Er ist schon ein gestandener erwachsener Kerl, doch bis er zu Packeseltouren Brandenburg kam, kannte er nur einen einzigen Esel: seine Mutter. Das Leben in einer großen Herde ist für ihn aufregend und schön. Er hat Freunde gefunden und vergöttert die Stuten. Als Pack- und Reitesel ist er ein ausnehmend liebenswürdiger, furchtloser und erfahrener Geselle, andererseits fehlte ihm zunächst eine solide Ausbildung. Inzwischen benimmt er sich auf den Touren aber schon wie ein richtiger Profi.

 

Madita, Maultier, geb. 2001

Status: Profi als Pack- und Reitmuli

Madita_Team

Madita ist eine fuchsfarbene Maultierstute - vielleicht war ihre Mutter ein Haflingerpony. Sie ist etwa 1,30 m groß und kräftig und das stärkste Tier der Herde. Madita ist im Team als Pack- und Reitmuli unentbehrlich, sie ist eine echte Arbeiterin, die unermüdlich auch mit schwerstem Gepäck jede noch so anstrengende Wanderung durchsteht. Besonders geeignet ist sie für kleinere Gruppen, in denen sie das Gefühl hat, die Übersicht zu behalten. 

 

Bifi, Maultier, geb. in den 1980er Jahren

Status: Profi als Pack- und Reitmuli, tuniererfahren

Bifi

Bifi ist mit nur 94 cm das kleinste Eseltier der Herde, und er ist der, der mit schlafwandlerischer Sicherheit immer das Loch im Zaun findet und es auch sonst faustdick hinter den Ohren hat. Mit Vorliebe legt er sich mit jedem noch so großen Esel an, insbesondere wenn es ums Futter geht. Bifi stammt aus Thüringen und ist wohl schon mehr als 30 Jahre alt, aber das lässt er sich kaum anmerken. Er soll keine zu anstrengenden Touren mehr machen, weil er in seinem Alter schnell ermüdet.

 

Rontú, Jack-Russel-Mix, geb. 2009

Status: Profi als Tourenbegleiterin

Rontú

Rontú ist ein ganz liebenswürdiges Geschöpf, dass sich über nichts mehr freut als über Besuch und die Aussicht, eine Eselwanderung zu machen. Dementsprechend begleitet Rontú gerne Ihre Packeselwanderung, wenn nichts dagegen spricht. Die Esel kennen die Hündin und stören sich nicht an ihr.

 

Sarah Fuchs, geb. 1969

Status: Inhaberin und Eselfachfrau, fachkundige Begleiterin Ihrer Packeseltour; seit 1996 in der Region ansässig.
 
Geprüfte Natur- und Landschaftsführerin im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und im Nationalpark Unteres Odertal.
 
Offizielle Partnerin im Nationalpark Unteres Odertal.
 
Preisträgerin 2015 im Wettbewerb „natürlich. nachhaltig. Wir in Brandenburg“ im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin für "die Schaffung eines in der Region einzigartigen naturtouristischen Angebotes mit einer fachlich und didaktisch hervorragenden Erklärung der Landschaft, ihrer Geschichte sowie der in ihr lebenden Tier- und Pflanzenwelt."
 
sarah5.JPG

Als Ortskundige führe ich Sie wohlbehalten und sicher auf den schönsten und abwechslungsreichsten Pfaden durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und den Nationalpark Unteres Odertal, informiere Sie über Hintergründe, Geschichte und Zunkunft des 'Ökodorfs' Brodowin, über das Poldersystem der Oder oder die Besonderheiten der eiszeitlich entstandenen Landschaft.

 

Als Diplombiologin mit Schwerpunkt Freilandforschung stehe ich Ihnen auf Ihrer Wanderung sachkundig zur Seite, ganz gleich ob es um die Vorzüge des Ökologischen Landbaus geht, den kleinen Frosch, der vor uns über den Waldweg hüpft, über den Vogel, der im Gebüsch neben uns singt oder über den Käfer, der über die Picknickdecke krabbelt.

 

Als Eselexpertin teile ich mein Wissen rund um den Esel mit Ihnen, und selbstverständlich werde ich alles dafür tun, dass auch Sie Ihr Herz an diese entzückenden Wesen verlieren.

 

Anabella Fuchs, geb. 1998

Status: Profi als Eselhüterin bei Bedarf

Bella

Bella kennt sich mit allen Huftieren sehr gut aus. Mit dem Kleinen Mu (s.o.) hat sie 2007 ihre erste Reitprüfung gewonnen. Wenn Not am Mann ist, ist sie eine große Hilfe.